UND WAS IST MIT TEE?

By LauraKuchenbecker, 30. August 2021

Die Einwohner von Ostfriesland trinken weltweit am meisten Tee, wie in der geografischen Mitte von Ostfriesland, in der Gemeinde Ihlow (D) am 25. August 2021 offiziell verbrieft und besiegelt wurde. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 300 Litern pro Jahr übertrumpfen die Ostfriesen sogar Libyer und Türken, die »lediglich« 287 bzw. 277 Liter des belebenden Getränks konsumieren.

Ostfriesland – die Betonung liegt auf der zweiten Silbe, liegt an der Küste der Nordsee und umfasst neben dem Festland auch einige Inseln. 468.919 Einwohner waren nach amtlicher Zählung am 31.12.2020 in Ostfriesland gemeldet.

Rekordverdächtiger Teekonsum an der Nordseeküste

Eine Drei-Jahres-Mittelerhebung des »Annual Bulletin of Statistics 2020, ITC« (London, GB), »DeStatis« (Wiesbaden, D) und vom Deutschen Tee & Kräutertee Verband e.V. (Hamburg, D) hat ergeben, dass die Bewohner Ostfriesland nicht nur viel, sondern auch weltweit am meisten Tee trinken.

Demnach tranken im Dreijahres-Durchschnitt alle Ostfriesinnen und Ostfriesen zusammen 140,68 Mio. Liter Tee pro Jahr. Und so schaffte es die »ostfriesische Teekultur« bereits 2016 auf die nationale Liste des »immateriellen UNESCO-Kulturerbes«.

Auszeichnen und Tee trinken

Dass diese Teekultur damit auch offiziell rekordverdächtig ist, sollte am geographischen Mittelpunkt Ostfrieslands, im Ihlower Gemeindeteil Westerende-Holzloog (D) endgültig besiegelt und ausgezeichnet werden. Am 25. August 2021 kamen dazu Vertreterinnen und Vertreter ostfriesischer Institutionen zusammen, inklusive Rico Mecklenburg, dem Präsident der Ostfriesischen Landschaft sowie Bürgermeister Johann Börgmann. Natürlich ebenfalls vor Ort: RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen.

Obwohl Teetrinken sprichwörtlich mit Abwarten verbunden ist, ließ sich Rolf Allerdissen nicht lange bitten. Er zertifizierte den Weltrekord für den »größten jährlichen Teekonsum pro Kopf« und zeichnete die Repräsentantinnen und Repräsentanten ostfriesischer Institutionen mit offiziellen Rekordurkunden aus – auf hochdeutsch und »oostfreesisch«. Danach genossen die Anwesenden eine repräsentativen Teezeremonie im Prunkzimmer der »Ostfriesischen Landschaft«, um auf den neuen Weltrekord anzustoßen. Natürlich mit Tee!