SPONTAN-BEETHOVEN FÜR MEHR NACHHALTIGKEIT

By LauraKuchenbecker, 27. September 2021

Ein Lied an die Freude mit gewichtiger Botschaft brachte die Engagement Global gGmbH auf den Straßen von 17 bundesdeutschen Städten zur gleichen Zeit zu Gehör – als Projekt #17Ziele. So erklang Beethovens »Ode an die Freude« am 18. September 2021 beim »17Ziele Freude-Flash« als Weltrekordversuch für das »größte an verschiedenen Veranstaltungsorten spontan spielende Musikensemble«.

Rekordversuch mit wichtiger Botschaft

An den jeweiligen Veranstaltungsorten ist noch kurz das gewohnte Treiben geschäftiger Menschenmengen zu hören, bis in der Menge die ersten Streichinstrumenten ertönen. In Hamburg, Berlin und München drehen sich die Köpfe der Passanten ebenso wie in den übrigen Teilnahme-Städten Bonn, Bremen, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Halle/Saale, Hannover, Kiel, Leipzig, Mainz, Potsdam, Rostock, Saarbrücken und Stuttgart.

Immer mehr Instrumente setzen ein, dann erhebt sich Chorgesang über die wohlbekannte Beethoven-Melodie. Dieser »Flashmob« zaubert vielen Zuschauenden ein Lächeln ins Gesicht und erregt die gewünschte Aufmerksamkeit. Denn der »17Ziele Freude-Flash« mit offiziellem Rekordversuch will die Menschen sensibilisieren für die Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Ausgearbeitet von den Vereinten Nationen sollen diese 17 Ziele langfristig für globale Gerechtigkeit sorgen mit Themen wie u.a. Umweltschutz, Hunger-Bekämpfung, menschenwürdige Arbeit, Geschlechtergleichheit und inklusiver Gesellschaft.

Freude-Flash zum Weltrekord

RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen war nach Berlin gekommen, um den Freude-Flash live mitzuerleben. Alleine dort spielten 42 Musizierende aus verschiedenen Nationen unter der Leitung von Andras Schulz. Knapp 20 Minuten dauerte das spontane Konzert am Roten Rathaus, während vor Ort gezählt und die Zahlen der übrigen Veranstaltungsorte abgefragt wurden: waren es genug Musikerinnen und Musiker um den Weltrekord zu erspielen?

Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten und brachte noch einmal Freude auf die Gesichter von Veranstaltern und Musizierenden: am »17 Ziele Freude-Flash« hatten sich bundesweit 850 Personen beteiligt. Mehr als genug für den Weltrekord!

RID-Rekordrichter Allerdissen verkündete das offizielle Ergebnis und zeichnete Christian Mäntele von #17Ziele Global Engagement stellvertretend für alle Teilnehmenden mit einer RID-Rekordurkunde aus für das »größte an verschiedenen Veranstaltungsorten spontan spielende Musikensemble«. Ein voller Erfolg, der die wichtige Botschaft der Agenda 2030 noch zusätzlich unterstreicht.