LEIPZIG VERBESSERT LIVE-STREAM-WELTREKORD

By OlafKuchenbecker, 3. Mai 2021

Auch im zweiten Corona-Jahr 2021 muss die Kultur- und Eventbranche dringend Aufmerksamkeit auf ihre prekäre Lage lenken, verursacht durch andauernde pandemiebedingte Einschränkungen. Zu diesem Zweck stellte die Eventagentur »HKR Entertainment GmbH« aus Leipzig (D) einen ausdauernden Weltrekordversuch auf die Beine. Vom 25. April – 2. Mai 2021 brachten die Organisatoren um Geschäftsführer Philipp Immig eine durchgehende Show mit verschiedenen Künstlern und DJ‘s auf ihre Bühne und streamten von dort durchgehend ins Internet.

Livestream-Weltrekordversuch für die Kultur- und Eventbranche

Mit dem musikalischen Dauer-Feuerwerk wollten die Organisatoren den Weltrekord für den »längsten Live-Stream (Unterhaltungs-Bühnenshow)« verbessern. Seit September 2020 liegt der bei 169 Stunden, aufgestellt vom Varietétheater »Pegasus« in Bensheim (D), seinerzeit ebenfalls mit einem gestreamten Nonstop- Bühnen-Programm erfolgreich. Bereits seit Frühjahr 2020 versucht sich »HKR Entertainment« an regelmäßigen Livestreams in Überlänge auf ihrem Kanal »HouseKaspeRtv«, der auf dem Streamingportal »Twitch« zu sehen ist. Auch Geschäftsführer Immig trat darin immer wieder unter seinem Künstlernamen »DJ HouseKaspeR« auf. Beim Weltrekord-Livestream waren insgesamt 17 Künstler – überwiegend DJs – nacheinander und mitunter auch gemeinsam in Bühnenshow und Stream aufgetreten, es gab Talkrunden und Interviews zu sehen. Gut 1.000 Fans von Live-Musik und digitaler Unterhaltung sahen dem Livestream stündlich zu und sorgten für eine Spendensumme von rund 13.000 EUR für zwei gemeinnützige Organisationen aus Leipzig. »Mit unserem RID-Weltrekord wollen wir ein Zeichen setzen«, sagte Geschäftsführer Philipp Immig. »Für die gebeutelte Kultur- und Eventszene ist es im Moment nicht einfach, vor allem finanziell«.

Doch reicht es für die neue Weltrekord-Marke?

RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen prüfte den Weltrekordversuch an seinem Wohnort Leipzig, und schaute aufgrund der räumlichen Nähe kurzfristig zu unangemeldeten Kontrollbesuchen vorbei. Denn für einen gültigen Weltrekordversuch muss eine ununterbrochene Show organisiert und pausenlos gestreamt werden.

Nach über einer Woche wurden Livestream und Weltrekordversuch am 2. Mai 2021 erfolgreich beendet. Noch im Studio zertifizierte RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen die neue Bestleistung und zeichnete das Team von »HKR Entertainment« stellvertretend für alle Beteiligten mit einer RID-Rekordurkunde aus. Der offizielle RID-Weltrekord für den »längsten Live-Stream (Unterhaltungs-Bühnenshow)« wurde in Leipzig (D) auf 173 Stunden verbessert.